• versandkostenfrei ab € 40.-*
  • kostenlose Rücksendung
  • telefonische Beratung +49 (0)861 3036
Freerideski  "Du hast ja nicht jedesmal eine perfekte Freerideabfahrt. Aber du musst geduldig sein, dann bekommst du sie. Schweben im Powder, glücklich und atemlos. Manchmal reichen zwei... mehr erfahren »
Fenster schließen

Freerideski 

"Du hast ja nicht jedesmal eine perfekte Freerideabfahrt. Aber du musst geduldig sein, dann bekommst du sie. Schweben im Powder, glücklich und atemlos. Manchmal reichen zwei Minuten und du bist einen Monat lang gücklich."

Diese perfekten Freeride Tage sind leider eher selten im Alpenraum...
Aber wenn doch einmal die 50cm weißes Gold vom Himmel fallen, dann müssen die richtigen Freerideski im Keller bereit stehen! 

Genau für diese Einsätze haben wir das richtige für euch! Wir bieten euch die wichtigsten Marken im Freeride Bereich zu günstigen Preisen. Vor allem beim Kauf im Set könnt ihr ordentlich sparen! Egal ob Black Crows, K2, Fischer, Blizzard oder Völkl.

 Je tiefer der Schnee, desto breiter die Ski!
Diese Devise erklärt den Freerideski-Kauf relativ genau. Freerider bieten im Vergleich zu herkömmlichen Alpin- oder Tourenski mehr Zentimeter unter der Bindung und damit mehr Auflagefläche. Der Freerideski sinkt dadurch im Tiefschnee nicht ein, sondern gleitet oder surft darauf. Willkommen im POWDER! Nicht ohne Grund sieht man viele Freerider schon früh morgens weit oberhalb der letzten Skilifte im Schnee stapfen, um ihre schweren Freerideski zu möglichst einsamen und wenig befahrenen Freeride-Abfahrten zu transportieren. Dort erhofft man sich stets unberührten Powder, um seine eigene Line wie einen Fußabdruck am Berg zu hinterlassen. Um diesen Vorgang zu erleichtern, ist es beim Freerideski-Kauf oft sinnvoll, eine Freeridebindung mit Geh-Mechanismus zu wählen. Dadurch muss man nicht mühevoll durch den Schnee stapfen und bei jedem Schritt bis zur Hüfte im Schnee einsinken, sondern kann den großen Vorteil der Freerideski nutzen - die Auflagefläche! Kombiniert mit passenden Fellen, kann man so einfach mit den Freeridern unter den Füßen aufsteigen und noch einige vollkommen erschöpfte Konkurrenten überholen. Damit ist die erste Line quasi garantiert ;)

Am Gipfel bzw. dem Einstieg der gewünschten Abfahrt werden dann schnell die Felle abgezogen und die Freeridebindung in den Abfahrtsmodus gestellt. Schon ist man bereit für die Abfahrt! 

Freetouring
Um der Abhängigkeit von Skiliften und Skigebieten zu entgehen, hat sich in den letzten Jahren ein neuer Trend im Freeride Bereich entwickelt: Das Freetouring! 

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich dabei um eine Mischung von Skitouren und Freeride. Beim Freetouring liegt der Fokus zwar immer noch auf der Abfahrt im Powder, es wird jedoch ähnlich wie beim Skitourengehen mit Fellen aufgestiegen. Damit können auch Abfahrten außerhalb von Skigebieten und Liften gefahren werden, wo meist noch weniger Konkurrenzkampf herscht! Selbstverständlich erfordert dies jedoch auch deutlich mehr Anstrengung und Ausdauer. Um dem zu entgegnen ist es sinnvoll, beim Freerideski- bzw. Freetourer-Kauf einen möglichst leichten Ski zu wählen. Alternativ oder zusätzlich kann auch bei der Bindung viel Gewicht eingespart werden. Hier ergeben sich die wildesten Kombinationen aus schweren Freeridern und leichtesten Speed-Bindungen. Der Hersteller Black Crows bietet für derartige Freetourer beispielsweise eine komplett eigene Serie: Die Black Crows Freebird Ski! Diese haben oft den selben Shape wie die normalen Freerider, bieten aber deutliche Gewichtsvorteile. Kombiniert mit einer leichten Bindung, eignen sie sich ideal für mittel-lange Aufstiege im tiefen Schnee. Damit gibt es keine Grenzen mehr!

 

#powderlove

Freeride-Action-Blizzard

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
1 von 3

Freerideski 

"Du hast ja nicht jedesmal eine perfekte Freerideabfahrt. Aber du musst geduldig sein, dann bekommst du sie. Schweben im Powder, glücklich und atemlos. Manchmal reichen zwei Minuten und du bist einen Monat lang gücklich."

Diese perfekten Freeride Tage sind leider eher selten im Alpenraum...
Aber wenn doch einmal die 50cm weißes Gold vom Himmel fallen, dann müssen die richtigen Freerideski im Keller bereit stehen! 

Genau für diese Einsätze haben wir das richtige für euch! Wir bieten euch die wichtigsten Marken im Freeride Bereich zu günstigen Preisen. Vor allem beim Kauf im Set könnt ihr ordentlich sparen! Egal ob Black Crows, K2, Fischer, Blizzard oder Völkl.

 Je tiefer der Schnee, desto breiter die Ski!
Diese Devise erklärt den Freerideski-Kauf relativ genau. Freerider bieten im Vergleich zu herkömmlichen Alpin- oder Tourenski mehr Zentimeter unter der Bindung und damit mehr Auflagefläche. Der Freerideski sinkt dadurch im Tiefschnee nicht ein, sondern gleitet oder surft darauf. Willkommen im POWDER! Nicht ohne Grund sieht man viele Freerider schon früh morgens weit oberhalb der letzten Skilifte im Schnee stapfen, um ihre schweren Freerideski zu möglichst einsamen und wenig befahrenen Freeride-Abfahrten zu transportieren. Dort erhofft man sich stets unberührten Powder, um seine eigene Line wie einen Fußabdruck am Berg zu hinterlassen. Um diesen Vorgang zu erleichtern, ist es beim Freerideski-Kauf oft sinnvoll, eine Freeridebindung mit Geh-Mechanismus zu wählen. Dadurch muss man nicht mühevoll durch den Schnee stapfen und bei jedem Schritt bis zur Hüfte im Schnee einsinken, sondern kann den großen Vorteil der Freerideski nutzen - die Auflagefläche! Kombiniert mit passenden Fellen, kann man so einfach mit den Freeridern unter den Füßen aufsteigen und noch einige vollkommen erschöpfte Konkurrenten überholen. Damit ist die erste Line quasi garantiert ;)

Am Gipfel bzw. dem Einstieg der gewünschten Abfahrt werden dann schnell die Felle abgezogen und die Freeridebindung in den Abfahrtsmodus gestellt. Schon ist man bereit für die Abfahrt! 

Freetouring
Um der Abhängigkeit von Skiliften und Skigebieten zu entgehen, hat sich in den letzten Jahren ein neuer Trend im Freeride Bereich entwickelt: Das Freetouring! 

Wie der Name schon erahnen lässt, handelt es sich dabei um eine Mischung von Skitouren und Freeride. Beim Freetouring liegt der Fokus zwar immer noch auf der Abfahrt im Powder, es wird jedoch ähnlich wie beim Skitourengehen mit Fellen aufgestiegen. Damit können auch Abfahrten außerhalb von Skigebieten und Liften gefahren werden, wo meist noch weniger Konkurrenzkampf herscht! Selbstverständlich erfordert dies jedoch auch deutlich mehr Anstrengung und Ausdauer. Um dem zu entgegnen ist es sinnvoll, beim Freerideski- bzw. Freetourer-Kauf einen möglichst leichten Ski zu wählen. Alternativ oder zusätzlich kann auch bei der Bindung viel Gewicht eingespart werden. Hier ergeben sich die wildesten Kombinationen aus schweren Freeridern und leichtesten Speed-Bindungen. Der Hersteller Black Crows bietet für derartige Freetourer beispielsweise eine komplett eigene Serie: Die Black Crows Freebird Ski! Diese haben oft den selben Shape wie die normalen Freerider, bieten aber deutliche Gewichtsvorteile. Kombiniert mit einer leichten Bindung, eignen sie sich ideal für mittel-lange Aufstiege im tiefen Schnee. Damit gibt es keine Grenzen mehr!

 

#powderlove

Freeride-Action-Blizzard

Zuletzt angesehen