• versandkostenfrei ab € 40.-*
  • kostenlose Rücksendung
  • telefonische Beratung +49 (0)861 3036
Klettersteigbremse (Klettersteigset): Der wohl wichtigste Teil der Klettersteigausrüstung ist die Klettersteigbremse. Diese schützt den Klettersteiggeher im Ernstfall vor einem Absturz.... mehr erfahren »
Fenster schließen

Klettersteigbremse (Klettersteigset):

Der wohl wichtigste Teil der Klettersteigausrüstung ist die Klettersteigbremse. Diese schützt den Klettersteiggeher im Ernstfall vor einem Absturz. Leider sieht man beim Klettersteiggehen noch viele Sportler mit Bandschlingen, welche als Klettersteigset benutzt werden. Solche Bandschlingen, oder ähnliche Konstruktionen, dürfen keinesfalls bei Klettersteigen verwendet werden. Bei einem Sturz wird die Kraft ungedämpft auf den Klettersteiggeher übertragen, was zu sehr schweren Verletzungen führen kann! Eine Klettersteigbremse besitzt einen sogenannten Bandfalldämpfer, welcher einen eben solchen Sturz dämpft (ähnlich wie ein Kletterseil). Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass jeder Sturz bei Klettersteigen, trotz Klettersteigset gefährlich ist. Durch die teils großen Abstände zwischen den Sicherungspunkten und dem gewollten Aufreißen der Klettersteigbremse, ist die Sturzhöhe hier meist recht hoch. Da die Klettersteige zumeist nicht senkrecht verlaufen, ist die Gefahr groß beim Sturz auf den Felsen zu stürzen. In Sachen Sicherheit gibt es zwischen den verschiedenen Klettersteigbremsen der Hersteller so gut wie keine Unterschiede. Hier erfüllen selbstverständlich alle von uns angebotenen Klettersteigsets die Norm. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich daher hauptsächlich in Benutzerfreundlichkeit und Komfort. Verschiedene Faktoren spielen hier eine Rolle. Für lange und anspruchsvolle Touren ist beispielsweise Gewicht ein äußerst wichtiger Faktor. Für solche Aktionen bietet Edelrid zum Beispiel das Cable Ultralite an. Dieses verzichtet auf jeglichen Schnick Schnack und spart somit viel Gewicht. Zusätzlicher Komfort entsteht auch durch große Karabiner, welche von den Herstellern Salewa, Edelrid, Black Diamond und LACD in verschiedenen Ausführungen angeboten werden. Klettersteigbremsen mit einem Drehgewinde (oder Swivel) verhindern außerdem ein nerviges Verdrehen der Äste des Klettersteigsets (Edelrid Comfort, Mammut Tec Step Bionic Turn 2 oder LACD Comfort).

 

 

Klettersteigsets werden seit 2013 nur noch als Bandfalldämpfersysteme konstruiert und verkauft. Diese neuen Klettersteigsets verfügen über ein hochfestes Textilband welches im Falle eines Sturzes, der eine definierte Kraft überschreitet, kontrolliert einreißt und damit den Sturz abfängt und dämpft. Diese Systeme wurden 2013 nach intensiven Klettersteigset Tests von seiten der Industrie und von Verbänden wie dem Deutschen Alpenverein nochmals neu überarbeitet und bieten nunmehr größtmögliche Sicherheit. Im Zuge dieser Klettersteigset Test Untersuchungen wurde festgestellt, daß bei den alten herkömmlichen Bremsplattensystemen durch Alterung und Verschleiß solch hohe Belastungen entstehen können, daß solche alten Sets sogar Funktionsverluste haben können und reißen.
Es sollen keine alten Bremsplatten Klettersteigsets mehr verwendet werden. Klettersteigsets sind sicherheitsrelevante Ausrüstungsgegenstände die höchsten Anforderungen genügen, wenn ein Klettersteigset
bereits einen Sturz gehalten hat, und damit das Sicherheitssystem gearbeitet hat, dann hat das Set "seine Schuldigkeit getan" und hat unter Umständen ein Leben gerettet.
Wie jeder andere Ausrüstungsgegenstand z.B. Kletterseil, Klettergurt oder Kletterhelm ist das Set in einem solchen Falle nicht mehr zu verwenden und muss ersetzt werden.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
1 von 2

Klettersteigbremse (Klettersteigset):

Der wohl wichtigste Teil der Klettersteigausrüstung ist die Klettersteigbremse. Diese schützt den Klettersteiggeher im Ernstfall vor einem Absturz. Leider sieht man beim Klettersteiggehen noch viele Sportler mit Bandschlingen, welche als Klettersteigset benutzt werden. Solche Bandschlingen, oder ähnliche Konstruktionen, dürfen keinesfalls bei Klettersteigen verwendet werden. Bei einem Sturz wird die Kraft ungedämpft auf den Klettersteiggeher übertragen, was zu sehr schweren Verletzungen führen kann! Eine Klettersteigbremse besitzt einen sogenannten Bandfalldämpfer, welcher einen eben solchen Sturz dämpft (ähnlich wie ein Kletterseil). Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass jeder Sturz bei Klettersteigen, trotz Klettersteigset gefährlich ist. Durch die teils großen Abstände zwischen den Sicherungspunkten und dem gewollten Aufreißen der Klettersteigbremse, ist die Sturzhöhe hier meist recht hoch. Da die Klettersteige zumeist nicht senkrecht verlaufen, ist die Gefahr groß beim Sturz auf den Felsen zu stürzen. In Sachen Sicherheit gibt es zwischen den verschiedenen Klettersteigbremsen der Hersteller so gut wie keine Unterschiede. Hier erfüllen selbstverständlich alle von uns angebotenen Klettersteigsets die Norm. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich daher hauptsächlich in Benutzerfreundlichkeit und Komfort. Verschiedene Faktoren spielen hier eine Rolle. Für lange und anspruchsvolle Touren ist beispielsweise Gewicht ein äußerst wichtiger Faktor. Für solche Aktionen bietet Edelrid zum Beispiel das Cable Ultralite an. Dieses verzichtet auf jeglichen Schnick Schnack und spart somit viel Gewicht. Zusätzlicher Komfort entsteht auch durch große Karabiner, welche von den Herstellern Salewa, Edelrid, Black Diamond und LACD in verschiedenen Ausführungen angeboten werden. Klettersteigbremsen mit einem Drehgewinde (oder Swivel) verhindern außerdem ein nerviges Verdrehen der Äste des Klettersteigsets (Edelrid Comfort, Mammut Tec Step Bionic Turn 2 oder LACD Comfort).

 

 

Klettersteigsets werden seit 2013 nur noch als Bandfalldämpfersysteme konstruiert und verkauft. Diese neuen Klettersteigsets verfügen über ein hochfestes Textilband welches im Falle eines Sturzes, der eine definierte Kraft überschreitet, kontrolliert einreißt und damit den Sturz abfängt und dämpft. Diese Systeme wurden 2013 nach intensiven Klettersteigset Tests von seiten der Industrie und von Verbänden wie dem Deutschen Alpenverein nochmals neu überarbeitet und bieten nunmehr größtmögliche Sicherheit. Im Zuge dieser Klettersteigset Test Untersuchungen wurde festgestellt, daß bei den alten herkömmlichen Bremsplattensystemen durch Alterung und Verschleiß solch hohe Belastungen entstehen können, daß solche alten Sets sogar Funktionsverluste haben können und reißen.
Es sollen keine alten Bremsplatten Klettersteigsets mehr verwendet werden. Klettersteigsets sind sicherheitsrelevante Ausrüstungsgegenstände die höchsten Anforderungen genügen, wenn ein Klettersteigset
bereits einen Sturz gehalten hat, und damit das Sicherheitssystem gearbeitet hat, dann hat das Set "seine Schuldigkeit getan" und hat unter Umständen ein Leben gerettet.
Wie jeder andere Ausrüstungsgegenstand z.B. Kletterseil, Klettergurt oder Kletterhelm ist das Set in einem solchen Falle nicht mehr zu verwenden und muss ersetzt werden.

Zuletzt angesehen